KONU – Koordinationsstelle der Natur- und Umweltschutzverbände

Aufgaben:
Die KONU bearbeitet und koordiniert Stellungnahmen gemäß § 38 NAGBNatSchG im Landkreis Gifhorn.
Gemeinden beteiligen die KONU im Rahmen von Bauleitplanungen freiwillig.

Vorteile:
Die Antragsteller müssen weniger Antragsexemplare erstellen , bei Vorab-Informationen verkürzt sich die Bearbeitungeszeit durch die Verbände.
Für die Verbände verringern sich Fahrten, Kosten und Parallelarbeit, das „Klima“ in der Verbandsszene verbessert sich, die Verbandbeteiligung wird professionell.
Die Genehmigungsbehörden werden entlastet – es ist nur noch eine Ausfertigung an Antragsunterlagen zu versenden, eine Stellungnahme zu bearbeiten und Terminabsprachen sind einfacher möglich.